Neue Schule, neue Gefühle

Neue Schule, neue Gefühle

von unserer Autorin Emma Glöckl

Kannst du dich noch an deine Zeit in der Fünften Klasse erinnern? Nein! Dann zeige ich dir jetzt ,wie es in meiner Sicht ist, so an der neuen Schule. Ich finde es toll, dass es hier mehr Workshops gibt, wie die Schülerzeitung, in der ich grade diesen Artikel schreibe, Tanzen, Klettern und die Big Band (natürlich noch viele mehr). Ein wichtiger Aspekt ist auch, wie Menschen mit uns (den Fünftklässlern) umgehen, mit uns sprechen oder generell wie ich mich fühle, so an der neuen Schule. Vor ein paar Monaten war ich noch die Größte von allen Grundschülern. Sie haben uns respektiert und waren immer nett. Aber ist das hier nicht so? Naja, die Größeren sind manchmal echt komisch, fragen mich, obwohl ich sie nicht mal angesehen habe: „Bist du schon vegan?“ Sie sind echt laut und nehmen manchmal wirklich keine Rücksicht, beispielsweise drängeln sie rum und wäre ich ein paar Zentimeter kleiner, dann würde ich jeden Tag mit Fußstapfen im Gesicht nach Hause kommen. Aber!!! Sie sind oft auch sehr nett, zum Beispiel helfen sie mir, wenn ich einen Raum nicht finde, drängeln mal nicht und machen mir Platz. Vor ein paar Monaten waren Exen noch harmlose Tiere doch jetzt sind sie unangekündigte Tests die viele schlechte Noten nachhause bringen können! Das Gymnasium ist so groß, dass ich mich schon oft verlaufen habe und in das falsche Klassenzimmer reingegangen bin, aber nach der Schulhaus-Ralley habe ich eigentlich einen guten Überblick. Bei Hausaufgaben, die mal nicht so schwer sind, kenne ich mich nicht mehr aus! Muss ich jetzt komplizierter arbeiten oder passt das so? An dieser Schule habe ich auch neue Fächer kennengelernt, wie Geografie oder Natur und Technik. Neue Schule bedeutet auch neue Lehrer: jetzt habe ich für Mathe, Englisch, Natur und Technik, Geografie, Musik, Deutsch, Sport, und schließlich Kunst eine Kunterbunte Lehrer/innen Tüte. Doch!!! Ich darf mich nicht beschweren, alle Lehrer/innen sind toll in was sie unterrichten. Manchmal streng, aber wären sie das nicht, dann wäre unsere Klasse außer Rand und Band. Ein großes Lob an die Gymnasium-Lehrer/innen. Im Endeffekt ist es doch ganz cool, ein Fünftklässler zu sein.

Hey, und wenn du Bock auf noch mehr lustige und coole Artikel hast dann bist du in der Feuerstelle Miesbach immer willkommen!

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen